Wolfgangsee

Der Wolfgangsee, oder auch Abersee genannt, liegt zum größten Teil im Salzburger Land. Im Salzkammergut zählt der Wolfgangsee zu den größeren Seen.

Der Wolfgangsee hat eine Fläche von rd. 12,8 km2 und eine Uferlänge von 27 km. An der breitesten Stelle ist er ca. 10km breit, an der schmalsten Stelle misst er gerade einmal 180m.

Bekannt ist der Wolfgangsee vor allem durch die Operette „Im weißen Rössl am Wolfgangsee“ ein Singspiel von Ralph Benatzky aus dem Jahr 1930, welches 1960 mit Waltraut Hass, Gunter Philipp und Peter Alexander in den Hauptrollen, verfilmt wurde.

Ebenso spielt der Wolfgangsee in „Sound of Music“ eine Rolle, da einige Szenen hier am Wolfgangsee und der umliegenden Region gedreht wurden.

Bei Sportler ist der Wolfgangsee wohl eher durch den 27km Wolfgangsee Lauf, welcher jährlich im Oktober stattfindet bekannt. Die anspruchsvolle Strecke führt großteils entlang des Ufers, hat aber gleich nach 3 km ein ansprechende Bergetappe mit 250HM über den Falkenstein.

Die Berge rund um den Wolfgangsee, machen diese Region einzigartig. Die Aussicht über den See ist vom Plombergstein sowie auch vom Mozartblick atemberaubend.

 Der Wolfgangsee ist umringt von den Gemeinden St. Wolfgang – Strobl – St. Gilgen. Letztere war auch der Geburtsort der Mutter Mozarts, auch seine Schwester Nannerl hat ein zeitlang in St. Gilgen gelebt.

Strobl ist die kleinere der Wolfgangsee Gemeinden und liegt am südlichen Ufer des Sees. Mit der Postalm hat Strobl das einzige verbliebene Skigebiet in der Wolfgangseeregion, welches als Familienskigebiet sehr bekannt und beliebt ist.

St. Wolfgang war in der Zeit um 1300 auch als Wallfahrtsort sehr bekannt und bildete den Abschluss der VIA NOVA. Zwischenzeitlich in Vergessenheit geraten, erlebt die Pilgerwanderung nach St. Wolfgang in den letzten Jahren wieder eine Renaissance.